Ausgewählte Projektbeispiele

Netzanbindung von Offshore-Windparks, Deutschland

Netzanbindung von Offshore-Windparks, Deutschland
Die Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee werden in verschiedenen Netzanschlussprojekten an das deutsche Höchstspannungsnetz angeschlossen. Ein Projekt besteht dabei jeweils aus einer Offshore-Plattform mit Konverter auf hoher See und den Verbindungskabeln zu den anzuschließenden Windparks, der Hochspannungsgleichstromübertragungs-(HGÜ)-Kabelverbindung zum AC/DC-Konverter an Land in selbstgeführter Stromrichtertechnik (VSC), den Schaltanlagen sowie Betriebs- und Netzführungssystemen auf See und an Land. Fichtner unterstützt umfassend bei der technischen Abwicklung und beim Projektmanagement. Für die Übernahme in den Betrieb stellen wir zusätzlich Fachkräfte zur Verfügung, die in Umspannwerken an Land und auf Offshore-Konverterplattformen eingesetzt werden.

Bild: TenneT

Fichtner Leistungen

  • Projektsteuerungsleistungen
  • Termin- und Kostenplanung/-verfolgung
  • Risikomanagement
  • Bauüberwachung und die Koordination des technischen Projektteams vor Ort
  • HSE und Arbeitssicherheitskoordination auf der Baustelle
  • Begleitung der Testphase und der Inbetriebnahme
  • Überwachungs- und Instandhaltungsaufgaben

Technische Daten

  • ca. 7 GW Anschluss- und Einspeiseleistung
  • 380-kV-Freiluftschaltfelder zur Anbindung an bestehende Umspannwerke
  • 250-kV-, 300-kV-, 320-kV-HGÜ-Onshore- und Offshorekabel
  • Offshore-Konverterplattformen mit DC/AC-Wandlung und 155-kV-HS-AC-Schaltanlagen
  • 155- kV-HS-AC-Verkabelung von den Offshore-Plattformen bis zu den Anschlusspunkten der Offshore-Windparks

Kunde

TenneT Offshore GmbH, Bayreuth, Deutschland